HSG Ahlen Hamm – Wege trennen sich

Nachdem sich die Ahlener SG und der ASV Hamm nach der Spielzeit 2009/10 zusammen getan haben, um die Saison 2010/11 in der 1. Handball Bundesliga als HSG Ahlen Hamm gemeinsam zu bestreiten ? gehen die Vereine nach klar verpasstem Klassenerhalt wieder getrennte Wege.

 

Mit dem erreichten Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga schaffte der ASV Hamm in der Saison 2009/10 einen lang gehegten Traum. Um sich f?r die h?heren Aufgaben in den Jahren 2010 und 2011 zu st?rken, entschloss man sich f?r eine Handballspielgemeinschaft mit dem benachbarten Handball-Verein der Ahlener SG.

 

Am Ende kam es jedoch anders als erhofft: Mit 25 Niederlagen in 34 Ligaspielen war die Spielgemeinschaft nur allzu selten f?r einen erfolgreichen Sieg-Tipp bei Sportwetten in den diversen Wettb?ros gut.

 

Mit einer Tordifferenz von minus 115 wurde die Saison auf dem 17. Platz abgeschlossen, der direkte Abschied aus der Erstklassigkeit war somit besiegelt. Im DHB-Pokal bot sich ein ?hnliches Bild und damit war auch in diesem Turnier f?r die Rot-Wei?e Spielgemeinschaft bereits in Runde zwei Endstation.

 

Aber nicht nur sportlich verlief die Spielzeit denkbar schlecht, auch finanziell geriet der HSG Ahlen-Hamm bereits w?hrend der Saison ins Straucheln. Und somit musste man kein Hellseher sein, um zu wissen, dass die ertr?umte Erfolgsgeschichte ein schnelles und j?hes Ende nahm.

HSG Ahlen Hamm

Nach einer erfolglosen gemeinsamen ?Saison gehen die beiden westf?lischen Vereine wieder getrennte Wege. W?hrend der ASV Hamm-Westfalen in der Saison 2011/12 immerhin in der zweiten?Bundesliga sein Gl?ck versucht, taumelt der Ahlener SG in der 3. Liga West dem sportlichen Untergang entgegen.